A5 zwischen Karlsruhe und Rastatt – LKW streift einen auf dem Seitenstreifen angehaltenen Lastwagen – 140.000€ Sachschaden

Ein Sachschaden von geschätzten 140.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 5 zwischen #Karlsruhe und #Rastatt in der Nacht auf heute gegen 02.20 Uhr. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Nach den Feststellungen der Autobahnpolizei war der 29 Jahre alte Fahrer eines Lastzuges in Richtung Süden unterwegs und streifte aus unklarer Ursache einen auf dem Standstreifen stehenden #Sattelzug. Dessen Fahrer hatte wegen einer losen Plane dort anhalten müssen und seinen Warnblinker eingeschaltet.

Der Lastzug des 29-Jährigen fuhr in der Folge gegen die rechtsseitige #Leitplanke, kam nach etwa weiteren 50 Metern in Schräglage zu stehen und drohte umzukippen.
Beide Schwerfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Durch den Unfall war der rechte und für Bergungsarbeiten zeitweilig auch der mittlere Fahrstreifen gesperrt. Dabei staute sich der Verkehr auf eine Länge von bis zu drei Kilometer. Wegen Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten war die rechte Fahrspur noch bis 15.00 Uhr gesperrt, während der #Standstreifen vorerst nicht genutzt werden kann. pm/igm

L1134 zw. Lienzingen und Zaisersweiher – Porschefahrer möchte zwei Oldtimer überholen, entgegenkommender Motorradfahrer stürzt und verletzt sich schwer

Nach einem #Unfall mit Beteiligung von Zweiradfahrer musste die Landesstraße zwischen #Lienzingen und #Zaisersweiher in beide Richtungen gesperrt werden.

Nach den Informationen der Polizei befuhr ein Porschefahrer die Landesstraße, als er gegen 10:55 Uhr zwei Oldtimer überholen wollte. Während des Überholens erkannte der Porschefahrer plötzlich zwei entgegenkommende Motorradfahrer, woraufhin er den Überholvorgang abgebrochen hat und zwischen den beiden Oldtimer wieder einscherte.
Der zuerst entgegenkommende Motorradfahrer erkannte die Situation und bremste seine #BMW stark ab, um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Porschefahrer zu verhindern. Der nachfolgende Motorradfahrer, welcher mit einer #Motoguzzi unterwegs war, bremste auch, streifte jedoch das vorausfahrende Motorrad, sodass die beide Motorradfahrer stürzten.

Der Fahrer der Motoguzzi wurde hierbei schwer verletzt, mit einem Rettungshubschrauber kam er in eine Stuttgarter Klinik. Der der Fahrer des BMW Motorrades sowie der Porschefahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 6000 €, die Landesstraße war rund 2 Stunden in beide Richtungen gesperrt.

Fotos: Waldemar Gress
Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Eutingen: Batteriehauptschalter betätigt – Gelenkbus durchbrich Zaun und landet mit Heck im Garten

Sprichwörtlich einen Bus im eigenen Garten hatten heute Anwohner der Nägelshäldenstraße in #Eutingen.

Nach den ersten Informationen war kurz vor 10:00 Uhr ein 54-jähriger Busfahrer damit beschäftigt, an seinem Fahrzeug die #Batterie zu überprüfen. Dabei hat er wohl den Hauptschalter der Batterie abgeschaltet, um den Bus auszuschalten. Dabei hat der Busfahrer vergessen, sein Fahrzeug gegen das Wegrollen zu sichern, sodass der Gelenkbus rückwärts ins Rollen kam, einen Grundstückszaun durchbrach und mit dem Heck in einem Grundstück landete.

Glücklicherweise wurde sich bei dem Vorfall niemand verletzt, der Bus war auch ohne Fahrgäste, es entstand jedoch ein Schaden von ca. 6500 € an dem #Gelenkbus sowie rund 10.000 € am Garten.

Die #Nägelshäldenstraße musste aufgrund des Vorfalls zwischen der Straße „auf der Höhe“ und der Erwin-Aichele-Straße für den Verkehr gesperrt werden.
Der beschädigte #Bus konnte die Unfallstelle selbstständig verlassen und kam zum Betriebshof, er muss nun repariert werden.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Büchenbronn: PKW muss verkehrsbedingt abbremsen, Motorrad und Sozius stürzen nach Auffahrunfall

Zwei junge Motorradfahrer haben sich gestern bei einem Unfall in #Büchenbronn verletzt. Die beiden fuhren auf einem #Motorrad auf der Pforzheimer Straße, als ein Opel Fahrer, welcher vor dem Motorrad gefahren ist, verkehrsbedingt abbremsen musste, weil ein anderes Fahrzeug in die Metzgerstraße abgebogen ist.

Der Motorradfahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Opel auf, wobei der Motorradfahrer und sein Sozius stürzten. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in eine Klinik, während der Pkw-Fahrer unverletzt geblieben ist. An dem #Opel entstand nur ein geringer Sachschaden, Angehörige des Motorradfahrers kümmerten sich um die Maschine, welche wohl nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit gewesen ist.

Aufgrund des Unfalls war die Pforzheimer Straße in Richtung Grunbach blockiert, der Verkehr konnte die #Unfallstelle über die Gegenfahrbahn passieren, es kam jedoch aufgrund der unübersichtlichen Stelle zu einer Verkehrsstörung.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Eisingen: Rollerfahrer stürzt in der Melanchtonstraße. Rettungshubschrauber bringt Notarzt, erster Einsatz für das neue Löschfahrzeug der Feuerwehr Eisingen

Aufregung in #Eisingen: Polizei, Rettungswagen, Feuerwehr und Rettungshubschrauber eilten gegen 14:30 Uhr in die Melanchthonstraße, nachdem dort ein Rollerfahrer stürzte.

Dabei hat sich der junge Mann verletzt. Weil kein Notarzt in der Nähe zur Verfügung stand, diente ein #Rettungshubschrauber als Notarztzubringer. Nach einer kurzen Behandlung vor Ort wurde der verletzte Rollerfahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Der Rettungshubschrauber konnte seinen Dienst fortsetzen.

An dem #Motorroller entstand äußerlich eher geringer Schaden, über die Verletzungen des jungen Mannes konnte zum Zeitpunkt des Einsatzes noch keine Auskunft gegeben werden.
Dieser Einsatz war der erste Einsatz des neuen Löschfahrzeugs der #Feuerwehr Eisingen, welches erst vor einigen Tagen ins Feuerwehrhaus gebracht wurde und seit gestern nun einsatzbereit ist.

Das neue Fahrzeug ersetzt ein 30 Jahre altes LF 8/6. Die Feuerwehr Eisingen wird in den nächsten Tagen über das neue Einsatzmittel auf ihrer Facebookseite berichten.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Niefern – Zahlreiche Pfosten umfahren – Führerschein eines 21-jährigen nach Unfall mit 1,1 Promille beschlagnahmt

Eine Spur der Verwüstung hinterließ ein 21-jähriger Autofahrer in der Nacht auf heute auf der Nieferner #Hauptstraße, als er stark alkoholisiert verunfallte.

Nach den ersten Informationen befuhr der 21-Jährige gegen 2:46 Uhr die Hauptstraße aus Richtung der #Atlantis Kreuzung, als er vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung in Höhe des Schwimmbades mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abkam, ein Geländersystem sowie zahlreiche Pfosten umgefahren hat und mit seinem Wagen wieder auf der Hauptstraße zum Stillstand kam. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Fußgänger auf dem #Bürgersteig, sodass sich bei dem Unfall nur die Beifahrerin verletzte. Sie kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik, während die Polizei sich um den betrunkenen Autofahrer kümmerte.

Erster #Alkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Der 21-Jährige wurde mit aufs Revier genommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen worden ist. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 €, der Sachschaden am Geländer ist noch nicht berechnet, wird sich allerdings in Höhe von mehreren tausend Euro bewegen.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Schwerer LKW-Unfall auf der A8 gestern – DAF fährt auf einen Kleinlaster mit Verkaufsanhänger auf und blockiert die rechte und die mittlere Spur

Die Rechte und die mittlere Spur der #Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart mussten gestern Nachmittag nach einem schweren Verkehrsunfall vorübergehend gesperrt werden.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Polizei befuhr gegen 14:30 Uhr ein 60-Jähriger mit seinem Kleinlaster die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart, als er unmittelbar nach der Anschlussstelle #Pforzheim Nord wie an dieser Stelle auch so üblich in einen Stau geriet.

Ein 42-jähriger #DAF-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Kleinlaster, welcher hinter sich einen Verkaufsanhänger führte, auf. Offensichtlich versuchte der Lastwagenfahrer noch den Unfall zu vermeiden und wollte auf die mittlere Fahrbahn ausweichen, jedoch kam es dennoch zu einem Unfall, wodurch der Lastwagen sich quer über die rechte und mittlere Spur stellte und diese blockierte.

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund des querstehenden LKWs und den blockierten rechten und mittleren Spur kam es auf der Autobahn aus Richtung #Karlsruhe zu einem längeren Stau. Zwar wurde der Verkehr durch die übrig gebliebene linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt, die Durchlasskapazität reichte jedoch nicht aus, um ohne Stau alle Fahrzeuge vorbeifließen zu lassen.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Nach Zusammenstoß mit dem Feuerwehrfaahrzeug auf der B10 – Beifahrerin des PKW´s im Krankenhaus verstorben

Aufgrund eines tragischen Verkehrsunfalls musste gestern die #B10 zwischen Niefern und Pforzheim in beide Richtungen gesperrt werden.

Nach den ersten Informationen befand sich ein Feuerwehrfahrzeug gegen 13:30 Uhr auf einer #Einsatzfahrt. Der in Eutingen stationierte Wagen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Niefern und ist an der Kreuzung beim #Mäuerach nach links in die Kanzlerstraße abgebogen. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Pforzheim entgegenkommenden Pkw.
Durch den Unfall erlitt die Beifahrerin des Pkw schwerste Verletzungen. Sie wurde sofort durch Feuerwehrleute reanimiert und kam mit dem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik, verstarb jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Fahrer des PKWs wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die Feuerwehrangehörigen blieben bei dem Unfall unverletzt, standen jedoch unter Schock.
Wie ist zu dem Unfall gekommen ist, wird nun ein #Gutachter klären, welcher vor Ort sich die Unfallstelle anschaute und Messungen durchführte.

Aufgrund des Unfalls war die Bundesstraße aus beiden Richtungen gesperrt, ein Rettungshubschrauber landete zur Unterstützung der Rettungsmaßnahmen auf der Fahrbahn. Es kam zu langen Staus aus Richtung Niefern, Pforzheim und der Kanzlerstraße.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-3111 bei der Verkehrspolizeiinspektion zu melden.

Mit hochwertigem Fahrzeug die Kurve nicht geschafft – möchten die Beteiligten die Polizei täuschen? Wer war der Fahrer des rund 80.000€ teuren zerstörten Wagens?

Zu einem großen Einsatz der Polizei kam es am Freitagabend gegen 21:30 Uhr auf der Kreuzung Eutinger Straße / #Zeppelinstraße. Nach Aussagen der Augenzeugen befuhr ein hochwertiger Mercedes die Zeppelinstraße aus der Richtung der Nordstadt, als er mit hoher Geschwindigkeit an der Kreuzung mit der Eutinger Straße nach links in Richtung Eutingen abbiegen wollte. Aufgrund der vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit schaffte der Fahrer die Kurve nicht und prallte gegen eine #Straßenlaterne.

Nach Angaben der Augenzeugen ist unmittelbar nach dem Unfall eine männliche Person aus dem Wagen gestiegen und sich von der Örtlichkeit entfernt, nur kurze Zeit später kamen andere Personen an den Unfallort. Einer der Personen gab sich der #Polizei als Fahrer des Wagens aus, die Personen waren aufgebracht und diskutierten mit der Polizei, was den Einsatz erschwerte. So telefonierte der vermeintliche Fahrer des Wagens mit jemanden über seinen Mobiltelefon und schrie die Polizisten an, sie sollen ihren Namen nennen und gab die Beschreibung der Polizeibeamte am Telefon durch. Desweiteren haben Personen aus der Personengruppe vor Ort stehenden Zeugen und Passanten aggressiv angepöbelt, was den Einsatz anspannte.

Nur kurze Zeit später kamen weitere Personen aus dem Umkreis des Fahrers an die Einsatzstelle und blieben vor Ort, bis der Unfall geräumt worden ist.
Augenzeugen berichteten, dass die Person, welche sich als Fahrer der Polizei ausgegeben hat, nicht der Fahrer des Fahrzeugs gewesen ist. Die Vermutung besteht, dass hier jemand jemanden decken möchte.

Die #Stadtwerke Pforzheim rückte an die Einsatzstelle und nahm die Laterne außer Betrieb. Dazu wurde die Laterne stromlos gestellt und mithilfe einer Hebebühne das #LED Modul vom Masten entfernt.

Das hochwertige Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 80.000 €, die beschädigte Laterne wird auf ca. 3000 € geschätzt. Aufgrund der Lage vor Ort mussten mehrere Streifenwagen zur Unfallstelle anrücken. Die Polizei ermittelt nun, um die Persönlichkeit des Unfallfahrers festzustellen, desweiteren teilten die Augenzeugen mit, der Fahrer war vermutlich nicht nüchtern.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp und Telefon!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Unachtsam die Fahrspur gewechselt – Fahrerin nach Überschlag zwischen Nord und West schwer verletzt

Bei einem Unfall sich überschlagen hat sich ein Fahrzeug am Sonntagabend gegen 19:20 Uhr. Nach den ersten Informationen befuhr ein bislang unbekannter Pkwfahrer die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe, als er zwischen den Anschlussstellen #Pforzheim-Nord und Pforzheim-West von der linken Spur auf die mittlere wechseln wollte. Dabei übersah der Fahrer die im roten Wagen fahrende Frau.

Um einen Unfall zu vermeiden, wich die Frau geistesgegenwärtig nach rechts, kam mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hoch und überschlug sich.
Bei dem #Unfall hat sich die Frau schwer verletzt und wurde nach den ersten Informationen von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit. Sie kam anschließend mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Leider ist derzeit noch nicht bekannt, wer der Fahrer des PKWs gewesen ist, welcher von der linken auf die mittlere Spur wechselte und somit den Unfall verursachte. Es ist auch noch nicht bekannt, ob der Fahrer überhaupt den Unfall mitbekam. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um einen Pkw gehandelt habe. Zur Bergung des überschlagenden Fahrzeugs musste die rechte sowie die mittlere Fahrspur der #A8 vorübergehend gesperrt werden.

Zeugen, welches den Unfall beobachtet haben bzw. Informationen zu dem Unfall verursachenden Pkw geben können, werden gebeten sich bei jeder Polizeidienststelle zu melden. Fotos: Waldemar Gress

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!