Mit vier Personen besetzter Wagen von der Polizei geflüchtet – Verfolgungsfahrt – Täter flüchten und werden mit Hubschrauber gesucht

Ein #Polizeihubschrauber war heute Morgen im Bereich #Haidach, #Mäuerach und #Altgefäll im Einsatz, als eine Gruppe von vier Personen sich vor einer Polizei Kontrolle entzog und flüchtete.

Der mit vier Personen besetzter #Mercedes sollte gegen 8:30 Uhr im Bereich des Turnplatzes von der Polizei kontrolliert werden. Als die Besatzung eines Streifenwagens das Schild „Stopp Polizei“ einschaltete, ignorierte der Fahrer dies und fuhr beschleunigt davon. Die Polizei nahm die #Verfolgungsfahrt auf und verfolgte den KW durch die Stadt in Richtung Süden. Im Bereich des #Kanzlersträßchen hielt das Fahrzeug abrupt an und die Insassen rannten in verschiedene Richtungen unter anderem in das angrenzende Waldgebiet davon. Mit mehreren Streifenwagen sowie mithilfe des Polizeihubschraubers suchte die Polizei nach den Personen.

Das betreffende Auto wurde sichergestellt.

Zeugen, die insbesondere zu den beteiligten Personen Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Pforzheim-Süd unter 07231 186-3311 zu
melden.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Nach Zusammenstoß mit dem Feuerwehrfaahrzeug auf der B10 – Beifahrerin des PKW´s im Krankenhaus verstorben

Aufgrund eines tragischen Verkehrsunfalls musste gestern die #B10 zwischen Niefern und Pforzheim in beide Richtungen gesperrt werden.

Nach den ersten Informationen befand sich ein Feuerwehrfahrzeug gegen 13:30 Uhr auf einer #Einsatzfahrt. Der in Eutingen stationierte Wagen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Niefern und ist an der Kreuzung beim #Mäuerach nach links in die Kanzlerstraße abgebogen. Dabei kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Pforzheim entgegenkommenden Pkw.
Durch den Unfall erlitt die Beifahrerin des Pkw schwerste Verletzungen. Sie wurde sofort durch Feuerwehrleute reanimiert und kam mit dem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik, verstarb jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus. Der Fahrer des PKWs wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Die Feuerwehrangehörigen blieben bei dem Unfall unverletzt, standen jedoch unter Schock.
Wie ist zu dem Unfall gekommen ist, wird nun ein #Gutachter klären, welcher vor Ort sich die Unfallstelle anschaute und Messungen durchführte.

Aufgrund des Unfalls war die Bundesstraße aus beiden Richtungen gesperrt, ein Rettungshubschrauber landete zur Unterstützung der Rettungsmaßnahmen auf der Fahrbahn. Es kam zu langen Staus aus Richtung Niefern, Pforzheim und der Kanzlerstraße.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-3111 bei der Verkehrspolizeiinspektion zu melden.