Igor Myroshnichenko

Relationships
Empty
My Discussions
  •  · 
Schon wieder Baustelle in Richung Ersinger Kreuz! Ätzend! Am besten meiden! Wie kann ich umfahren?
  •  · 
  •  · 
  •  · Nun, da hoffe ich mal, dass der Freigabetermin 14.05.2020 diesmal past!

Das Regierungspräsidium Karlsruhe ist derzeit in der Vorplanung der und meldet das Vorhaben beim Bundesverkehrsplan an. Derzeit befindet man sich in einem Scooping-Verfahren.

Erstes Ziel dieses Verfahrens ist die Ermittlung umweltrelevanter Themen und insbesondere die frühzeitige Unterrichtung des Vorhabenträgers, welchen Inhalt, Umfang und welche Detailtiefe die Unterlagen über die Umweltauswirkungen des Vorhabens haben müssen. Aber auch darüberhinausgehende Auswirkungen und mögliche Schwierigkeiten des Projekts sollen ermittelt sowie Anregungen zu den weiteren Planungen aufgenommen werden.

Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) wird zur weitest möglichen Reduzierung von Gesundheitsgefahren auf die Durchführung eines Besprechungstermins verzichtet. Stattdessen wird das Verfahren schriftlich durchgeführt.

Neben den betroffenen Fachbehörden, anerkannten Naturschutzvereinigungen und sonstigen Vereinigungen, ist auch die interessierte Öffentlichkeit eingeladen, sich zu dem Vorhaben zu äußern. Stellungnahmen und Äußerungen können bis zum 11. Dezember 2020 bei der Planfeststellungsbehörde des Regierungspräsidiums Karlsruhe per Brief an Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 17 Planfeststellungsbehörde, 76247 Karlsruhe oder per E-Mail an poststelle@rpk.bwl.de eingereicht werden.

Wenn alles gut läuft, wird der Verkehr um am Ort vorbeigeführt. Voraussichtliche Kosten für die rund 2,8 km lange Umfahrung sollen 19,8 Mio. Euro sein!  pm/igm

 

 

Wegen muss in am Mittwoch, 28. Oktober, und eventuell noch am Donnerstag, 29. Oktober, die (K4571) vom Ortsende bis zur Kreuzung mit der B294 voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird über die B294, die Bahnhof- und die Baumgartenstraße umgeleitet! pm

Zu einem versuchten sexuellen Übergriff zum Nachteil einer Busfahrerin soll es nach bisherigen Ermittlungen der Pforzheimer Kriminalpolizei am Freitagabend in einem Linienbus in der Pforzheimer Nordstadt gekommen sein.Hierzu sucht die Polizei neben dem Täter noch Heranwachsende, welche unmittelbar zuvor aus dem Bus ausgestiegen sind und den Täter gesehen haben könnten.

Der Stadtbus der Linie 3 begann seine Fahrt um 18.45 Uhr in Pforzheim-Dillweißenstein mit dem Ziel Hängsteig in der Pforzheimer Nordstadt.

Gegen 19.15 Uhr dürften an der letzten Haltestelle Hängsteig, in der Theodor-Fahrner-Straße, noch zwei bis drei #Heranwachsende ausgestiegen sein. Diese fragten zuvor die Busfahrerin noch, ob sie nicht noch weiterfahren könnten, was von ihr, wegen der bereits erreichten Endhaltestelle, verneint wurde. Nachdem diese letzten Fahrgäste ausgestiegen waren, schaltete sie die Innenbeleuchtung aus und verließ ihre Fahrerkabine, um im Fahrgastbereich einen letzten Kontrollgang durchzuführen. Dabei wurde sie in plötzlich durch einen Mann sexuell angegangen.

Durch ihre heftige Gegenwehr ließ dieser letztlich von seinem Opfer ab und flüchtete aus dem Bus in Richtung #McDonalds. Sofort
eingeleitete und umfangreiche Fahndungsmaßnahmen blieben ergebnislos.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: Auffallend schlanker, etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann, der neben einer schwarzen Gesichtsbedeckung, eine dunkelgraue Hose sowie eine schwarze Lederjacke mit Nieten trug. Er sprach deutsch mit
ausländischem Akzent und soll einen dunklen Hauttyp gehabt haben.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise und Mitteilungen, wer den gesuchten Mann im
Bus gesehen haben könnte und insbesondere die drei Heranwachsenden, sich mit dem
Kriminaldauerdienst unter 07231/186-4444 in Verbindung zu setzen.   pm/Symbolbild


Das wird vom Dienstag 27. Oktober bis Freitag 30. Oktober, von 9.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 18 Uhr auf dem stehen. Aufgrund erhöhter Sicherheitsvorkehrungen findet die Problemstoffsammlung zentral statt. Die Pforzheimer Bürgerinnen und Bürger bekommen die Gelegenheit, ihre angesammelten schadstoffhaltigen Abfälle zu entsorgen.

Folgender Ablauf ist bei der Abgabe zu beachten: Die Zufahrt zum Messplatz erfolgt über die und die . Bei der Abgabe der Problemstoffe gilt eine Maskenpflicht, eine Abstandsregel von 1,5 Metern und es darf immer nur ein Anlieferer den unmittelbaren Annahmebereich betreten. Nach Abgabe der Schadstoffe muss der Bereich unverzüglich wieder verlassen werden.

Problemstoffe sind Abfälle, die aufgrund giftiger Inhaltsstoffe nicht zusammen mit dem Hausmüll entsorgt werden können, wie beispielsweise Lacke, wenn sie noch nicht ausgehärtet sind, Chemikalien, Pflanzenschutzmittel, ölverschmutzte Tücher, Putzmittelreste, gefüllte Spraydosen und vieles mehr.

Problemstoffe gehören grundsätzlich nicht in den Hausmüll, da sie zahlreiche Schadstoffe enthalten, die beim Abfalltransport und der Abfallbeseitigung einer besonderen Überwachung unterliegen. Sie müssen daher einer Sonderabfallentsorgungsanlage übergeben werden.

Generell gilt, dass alle Problemstoffe möglichst originalverpackt und nicht miteinander vermischt abgegeben werden, damit sie vom Annahmepersonal eindeutig klassifiziert werden können.

Kein Problemmüll sind dagegen Wand- und Dispersionsfarben. Diese können völlig eingetrocknet in die Restmülltonne gegeben werden; der restentleerte Behälter gehört als Verpackungsmaterial in den Gelben Sack. Ein Abstellen der giftigen Abfälle vor oder gar nach der Sammlung gefährdet Mensch und Umwelt und ist unbedingt zu unterlassen. pm

Von heute und noch bis 31. Oktober finden Baumfällarbeiten entlang der Kreisstraße K 4564 zwischen und dem statt. Dazu muss die Strecke voll gesperrt werden.

Die ausgeschilderte Umleitung führt über die Landesstraße 573 ins Würmtal und von dort über L 572 weiter in Richtung Pforzheim.

Wie das mitteilt, ist die Sperrung notwendig, da Bäume oder Baumteile, die aufgrund der anhaltenden Trockenheit abgestorben sind, auf die Fahrbahnen stürzen und so die Verkehrssicherheit beeinträchtigen können. pm

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 21:50 Uhr auf der Kreuzung /Auf der Rotplatte. Nach ersten Informationen befuhr eine Audifahrerin die Büchenbronnerstraße aus Richtung Innenstadt und wollte an der besagten Kreuzung nach links auf die abbiegen. Dabei übersah sie den aus Richtung Büchenbronn kommenden Mercedes. Es kam zum größeren der beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall scheinten sich die Fahrzeugführer zum Glück nicht schwer verletzt zu haben, zwar scheinen sich bei dem Unfall insgesamt 3 Personen verletzt zu haben, jedoch verweigerten alle drei die Fahrt ins Krankenhaus und blieben an der Unfallstelle. Aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffen musste die Fahrbahn nach dem Unfall von einer gereinigt werden. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt.   igm/wg Fotos: W. Gress

 

Danke für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Gemeinsam mit Architekt Peter W. Schmidt und Konrektorin Karin Steimle-Rohde hat Pforzheims Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler eine unter der Bodenplatte der künftigen der eingelassen. Der Inhalt der verdichteten Kapsel aus Edelstahl soll ein Abbild von im Herbst 2020 für die Nachwelt bewahren: Neben einem aktuellen Flyer zum Bauprojekt, Drohnenaufnahmen der Baustelle vom städtischen Vermessungs- und Liegenschaftsamt, historischen Luftbildern der 1950er Jahre aus dem Stadtarchiv und einem faltbaren Stadtplan. Zudem sind dem Inhalt zwei kleine Stücke aus den Werkstätten der Pforzheimer Schmuckunternehmen Kollmar & Jourdan und ROWI Rodi & Wienenberger, die das Pforzheim aus seinen Sammlungen beisteuert, sowie jeweils eine aktuelle Ausgabe der Pforzheimer Zeitung und der Badischen Neuesten Nachrichten/Pforzheimer Kurier beigegeben.

Die neue Sporthalle ist als konzipiert und lässt sich somit durch Trennvorhänge in drei Bereiche unterteilen. Die Außenfassade wird mit rotbraunem Klinker verblendet, die großzügigen Fensterflächen bieten natürliche Belichtung. Auf zwei Ebenen verteilt finden sich Umkleiden und Sanitäranlagen, eine Teeküche, ein Lehrer-/Schiedsrichterraum, Geräte- und Materiallager sowie ein Galerie entlang der Längsseite, die Platz für Publikum bietet.

Eine Nutzung der ist hauptsächlich für den Schulsport der Nordstadtschule und den Para-Sport-Club Pforzheim vorgesehen. Eine Inbetriebnahme der Halle ist bis 2022 geplant. Die Sporthalle der Nordstadtschule wird durchgängig barrierefrei und Para-Sport-tauglich sein. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, dass Menschen in Rollstühlen in jeden Winkel der Sporthalle fahren können. Dazu trägt nicht nur der Aufzug, sondern auch die großzügige Gestaltung der Umkleiden und Duschen bei. pm/igm

Die Fahrt ins Krankenhaus, ein Sachschaden von ca. 7000€ und ihr abgeschlepptes Auto sind die Folge eines Unfalls am Donnerstagabend unweit von .
Nach ersten Informationen befuhr eine 70-jährige Autofahrerin die Strecke zwischen und Tiefenbronn. Kurz vor Ortseingang Tiefenbronn kam die Frau in einer Rechtskurve aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Glücklicherweise hat sich die Fahrerin bei dem Unfall nur leicht verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 7000€.  Ihr wagen musste abgeschleppt werden.


Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Die Einsatzkräfte mussten gestern Abend gegen 19:02 nach ausrücken. Dort wurde ein in einer Dachgeschosswohnung gemeldet. Bei Eintreffen der war eine starke Rauchentwicklung aus dem Giebelfenster der Dachwohnung sichtbar.

Die Bewohnerin der Brandwohnung sowie alle weiteren Personen, welche sich in den anderen Wohnungen befanden, flüchteten ins Freie vor das Gebäude und waren unverletzt. Die Feuerwehr leitete unverzüglich mit zwei Trupps unter Atemschutz und
zwei Rohren die Brandbekämpfung im Innenangriff ein. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf die komplette Wohnung verhindert werden. Die Wohnung ist jedoch vorläufig nicht mehr bewohnbar.
Die Bewohner konnten innerhalb der Familie untergebracht werden.

Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Zur Feststellung der Brandursache wird der Brandort heute kriminaltechnisch untersucht.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Teilweise für den Verkehr und Fußgänger gesperrt werden musste ein Teil der in der Nähe der HELIOS-Klinikums am Mittwoch, als eine Person von der Pflügerstraße auf das gestürzt ist und sich verletzte. Zwischen den Pflügerstraße und dem Enzufer bestehen mehrere Meter Höhenunterschied, sodass der Sturz für Verletzungen bei der Person sorgten. Für die Rettung des verletzten rückte die aus. Anschließend ging es für die gestürzte Person in ein Krankenhaus, wo diese nach erster Information der Polizei stationär zumindest über die Nacht aufgenommen werden musste.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

In beide Richtungen gesperrt werden musste die gestern Mittag gegen 12:10 Uhr zwischen und , kurz Pforzheim, als es sich dort ein schwerer Unfall ereignete.

Nach Informationen der Polizei fuhr ein 81-jähriger Audi-Fahrer gegen 12:10 Uhr in Fahrtrichtung hinter einem Lkw. Aus bislang ungeklärter Ursache zog er plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Hinterachse eines auf seiner Höhe entgegenkommenden Lkws. Durch die Wucht des Aufpralls kam der Audi ins Schleudern und prallte frontal mit einem
entgegenkommenden zusammen.

Der 81-jährige Unfallverursacher und seine 85-jährige Beifahrerin wurden ebenso schwerverletzt, wie der 66-jährige Lkw-Fahrer und der 48-jährige Smart-Fahrer. Der Unfallverursacher wurde mit dem in eine Klinik geflogen. Die anderen Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 35.000 Euro.

An erster Front bei den Rettern war stets dabei ein Reisender eines ausländischens Vans, welcher in der stand. Mit seinem Mobiltelefon hielt der Mann auf alles drauf, was es zu sehen gab. Auf Ansprachen reagierte der Mann nicht, schließlich konnte der Mann mit Hilfe der internationalen Körpersprache der Einsatzstelle verwiesen werden. Die Polizeitaktik des erfahrenen Polizisten zeigte gleich Wirkung und der Mann ließ sich nach dem sanften Wegschieben an der Einsatzstelle nicht mehr blicken und sich fortan nur bei seinem Van aufhielt, ohne zu stören.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

In Eutingen kann es bei einigen Haushalten heute zu einer kurzzeitigen Unterbrechung der Wasserversorgung kommen. Grund dafür sind die dringende Arbeiten, bei welchen in der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr die Hauptleitung getrennt werden muss. Betroffen sind rund 120 Haushalte, vor allem im Gebiet Nägelishälden. Die Arbeiten sind dringend und können nicht aufgeschoben werden!

Info
Gender:
Man
Age:
30
Full Name:
Igor Myroshnichenko
Friends count:
Followers count:
Membership
Administrator
My Posts