Polizeihubschrauber

Ein war vor kurzer Zeit über und im Einsatz. Der Hubschrauber suchte nach einer älteren vermissten Person. Laut Radar scheint der Hubschrauber sich in Richtung verlagert zu haben.

Vielen Dank für die Info über den Einsatz über unseren Funk auf Zello, WhatsApp und SMS!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 Am Montag, gegen 00.30 Uhr, hörten mehrere Anwohner aus und Hilferufe aus dem Waldgebiet
zwischen den beiden Ortsteilen. Es musste davon ausgegangen werden, dass sich eine Person in einer akuten Notlage befindet und dringend Hilfe benötigt.

Aus diesem Grund suchten mehrere Polizeistreifen das unübersichtliche und dicht bewachsene Waldgebiet ab. Unterstützt wurde die Suche durch einen .

Schließlich konnte gegen 01.38 Uhr eine 17-jährige Jugendliche im Bereich des Dreizelgenberges aufgefunden werden. Das Mädchen war nicht verletzt. Sie war alkoholisiert und befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Das Mädchen wurde an den Rettungsdienst übergeben. Ihre wurden informiert. pm

 

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

Erneut musste heute früh ein zu einem Einsatz nach ausrücken. Dabei ging es nicht um eine ältere abgängige Person, sondern um einen Teenager, welche nach einem Unfall geflüchtet und in die gesprungen ist.
Gegen 4:00 Uhr kam es in der Kallhardtstraße zu einem Verkehrsunfall. Als ein Mercedesfahrer auf der Suche nach einem Parkplatz in der Straße unterwegs war, fuhr der Teenager mit seinem Leichtkraftrad auf den Mercedes auf. Der Teenager gab zuerst an, seinen Vater verständigen zu wollen, rannte dann aber plötzlich davon, wobei er von dem Mercedesfahrer verfolgt wurde.
Am Geländer zu Nagold sprang er darüber und schwamm durch die Nagold, um anschließend in unbekannte Richtung zu verschwinden.


Bei dem flüchtigen handelt es sich um einen 15-17 Jahre alten schmalen mit pubertären Erscheinungsbild und blonden kurzem Haar. Er sprach Jugoslawisch und Deutsch und trug ein weiß-gräuliches T-Shirt. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden.


Der in der Nähe zufälligerweise sich befindliche Polizeihubschrauber unterstützte die Kräfte am Boden bei der Suche nach dem Jugendlichen. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass dieser sich noch in der Nagold befindet. Die Suche blieb jedoch erfolglos.


Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter 07231/186 3111 zu melden. pm/igm

Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Donnerstagnacht gegen 23.05 Uhr im Bereich der Eisinger Landstraße. Eine unbekannte Frau meldete sich über und konnte sich kaum artikulieren. Es wurde angenommen, dass sich die Unbekannte in einer hilflosen Lage befand, weshalb das Telefon geortet worden war.

Zur Suche wurden insgesamt 12 Streifenwagen und ein eingesetzt. Die 39-Jährige wurde im Bereich des Hauptfriedhofs verletzt angetroffen und in ein eingeliefert. Anschließend kreiste der Hubschrauber über der Südstadt eine Runde, wo gerade ein weiterer Einsatz wegen Streitigkeiten lief. Da der Hubschrauber zu der Zeit eh in unterwegs war, war es kein großer Aufwand, auf dem Weg zu seiner Station in Stuttgart kurz die Lage von oben zu checken. pm/igm

Vielen Dank für die Info über den Einsatz per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Seit gestern  wird die 72-jährige Edith P. aus einem Pflegeheim im Ortsteil vermisst.
Die 72-Jährige leidet unter und ist orientierungslos, sobald sie sich aus dem gewohnten Umfeld entfernt.

Sie ist in der Vergangenheit des Öfteren gestürzt und kann sich nach einem nicht selbst helfen und auch nicht artikulieren.
Hinwendungsorte sind nicht bekannt.

Edith P. ist etwa 155 cm groß und hat graue Haare. Sie ist mit einer auffallend gelben , einer braunen Strickjacke und einer brauen Hose bekleidet.

Zur Suche nach der Frau wurde bereits Samstagabend ein eingesetzt. Die Suche wird heute intensiv fortgeführt. Am Sonntagvormittag wurde die Suche erneut mit einem Polizeihubschrauber fortgesetzt.

An der Suche waren außerdem bisher rund zehn Polizeistreifen, ein des
Polizeipräsidiums Einsatz, die Rettungshundestaffel sowie eine des Rettungsdienstes beteiligt.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.
07231 186-4444, in Verbindung zu setzen.   pm/igm