Römerstraße

Mit 1,2 Promille verursachte ein Autofahrer in der Nacht auf heute einen Verkehrsunfall, bei welchem wohl ein höherer Sachschaden entstand.

Der alkoholisierte VW-Fahrer war gegen 4:15 Uhr auf der unterwegs und befuhr diese aus Richtung der Heinrich-Wieland-Schule in Fahrtrichtung Innenstadt. An der Kreuzung mit der wollte der Fahrer nach rechts in diese Abbiegen, aufgrund der nicht angepasster Geschwindigkeit mit Zusammenspiel mit dem schaffte der Fahrer den Abbiegevorgang nicht und krachte mit seinem Fahrzeug gegen eine . Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Ampelmast stark verbogen wurde. Auch an seinem Volkswagen entstand ein beachtlicher Schaden.

Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem nicht verletzt, aufgrund seines Alkoholgehalts wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ein Mitarbeiter der für die Ampelanlagen zuständigen technischen Dienste kam noch in der Nacht vor Ort und schätzte den Schaden an der Ampelanlage auf ca. 3.500 €. Der beschädigte Ampelmast muss nun ausgetauscht werden, da dieser in den Boden einbetoniert ist, wird dies eine Fachfirma erledigen müssen. Auch die Befestigung der Lichtzeichenanlage selbst nahm durch den Unfall Schaden, sodass vermutlich eine Ampel ausgetauscht werden muss. Der Gesamtschaden des Unfalls wird wohl 5-Stellig sein. Ob die Versicherung den Unfallschaden und den Schaden an seinem Volkswagen übernimmt, ist so gar nicht sicher. Außerdem droht dem Mann ein Entzug der Fahrerlaubnis.

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!