Wohnungsdurchsuchung

Gegen 16:45 Uhr erreichte die die Meldung, dass ein 38-Jähriger seiner Ehefrau damit gedroht habe, sie sowie deren Tochter und den gemeinsamen Sohn umzubringen und anschließend selbst Suizid zu begehen.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann sich alleine in der gemeinsamen Wohnung in der Mühlackerner Innenstadt aufhielt.
Da konkrete Hinweise darauf vorlagen, dass der 38-Jährige dort mehrere Waffen gelagert hat, wurden polizeiliche hinzugezogen. Diese nahmen ihn im Rahmen der folgenden Einsatzmaßnahmen widerstandslos fest.

Bei der anschließenden fanden die Beamten mehrere , darunter eine , ein und drei . Des Weiteren entdeckten die Einsatzkräfte ein Sturmgewehr sowie mehrere weitere
Pistolen und eine , wobei es sich bei diesen Waffen um sogenannte Softairwaffen handelt.

Die Beamten beschlagnahmten die Waffen und brachten den Tatverdächtigen zum Polizeirevier . Dort wurde er von
einem Arzt untersucht und im Anschluss in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Bei dem Einsatzgeschehen wurde niemand verletzt, eine Gefahr für Unbeteiligte bestand nicht. Aufgrund von Absperrmaßnahmen während des Einsatzes musste der örtliche Busverkehr vorübergehend umgeleitet werden. pm

 

Vielen Dank für die Info über den Einsatz per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!