Pforzheim

Ein kurioser Unfall mit folgenschweren Bergung ereignete sich heute Abend auf der Strecke zwischen und .
Ein 25-jähriger Autofahrer befuhr die Strecke in einer Kolonne in Richtung , als er kurz nach der Bahnbrücke zwischen Neuenbürg und Birkenfeld die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts übersteuerte, die schrammte, sich um die eigene Achse drehte und anschließend mit seinem Wagen etliche Meter einen Abhang runterfuhr und nur wenige Metern vor den Gleisen zum Stillstand kam.


Der 25-jährige schien bei dem Unfall sich nicht schwer verletzt zu haben, kam aber vorsorglich in eine . Da er in einer Kolonne unterwegs war, kann die überhöhte Geschwindigkeit nicht die Ursache des Unfalls sein.


Aufgrund des neben den Gleisen stehendes Fahrzeugs wurde entschieden, den erstmal aufrecht zu erhalten. Die Bahnführer wurden angehalten, im betroffenen Streckenabschnitt auf Sicht und mir größten Vorsicht zu fahren. Von der Bergung des Fahrzeugs mittels Seilwinde hat die Feuerwehr abgeraten: zu groß war die Wahrscheinlichkeit, dass während der Bergung der Unterboden des Autos beschädigt wird und Benzin und Öl ins Erdreich gelangen. Ein Kran wurde an die Einsatzstelle bestellt, während der der die Abschaltung der Oberleitung der Bahn vorbereitete.


Erst nachdem der Kran vor Ort war, wurde der Zugverkehr zwischen Pforzheim und Bad vorübergehend eingestellt. Ein großes Anliegen war, so wenig Einschränkung für die Fahrgäste der Bahn zu verursachen. Anschließend wurde die #Oberleitung stromlos gemacht und geerdet und das Fahrzeug mittels eines großen Krans geborgen.


Für die Dauer der Krantätigkeit musste auch die Bundesstraße #294 zwischen Neuenbürg und Birkenfeld für den Verkehr gesperrt werden, die Autofahrer nahmen eine Umleitung. Nach der Bergung des Autos wurde der Wagen abgeschleppt, die Bahnlinie wieder in Betrieb genommen und die Bundesstraße wieder freigegeben.

Die Einsatzkräfte der #Feuerwehr Neuenbürg und der Polizei waren rund 4 Stunden im Einsatz.


Vielen Dank für die Info über den Einsatz über unseren Funk auf Zello und über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Von Samstag bis Montagmorgen haben Polizisten in
sechs alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Am Samstagabend, gegen 22:00 Uhr, war ein 56-jähriger Ford-Fahrer mit fast zwei
Promille auf der Straße unterwegs, als er von Polizeibeamten angehalten
wurde. Neben einer Blutentnahme erfolgte die Abnahme seines Führerscheins.

Circa 2 Stunden später wurde eine 41-jährige Smart-Fahrerin in der
mit mehr als einem Promille gestoppt. Nach einer Blutentnahme
musste auch sie ihren Führschein abgeben.

Bei einer Kontrollstelle in der am Sonntagabend wurden zwei
alkoholisierte Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Ein Alkoholvortest bei einem
43-jährigen BMW-Fahrer ergab fast 2,5 Promille. Die 40-jährige Lenkerin eines
Smarts hatte laut Alkoholtest mehr als 1,5 Promille. Auch sie mussten zunächst
einmal ihre Führerscheine abgeben.

Ebenfalls am Sonntagabend fuhr ein 33-jähriger VW-Fahrer auf einem
Tankstellengelände Im rückwärts auf ein geparktes Auto. Der Mann
pustete bei einem polizeilichen Alkoholtest mehr als ein Promille, so dass auch
er vorerst seinen Führerschein abgeben musste. Durch den Unfall entstand ein
Sachschaden von ungefähr 1.500 Euro.

Schließlich führten Polizeibeamte am frühen Montagmorgen eine Verkehrskontrolle
durch, bei der ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer in der mit fast
2,5 Promille angehalten wurde. Pm

Danke für die Info über den Einsatz in der Calwerstr per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/459 179 02!

Biergeruch war in der Luft heute Mittag auf der Kreuzung hohenäckerallee und kieselbronner Straße. Grund dafür war wohl nicht richtig verschlossene Seitenwand eines kleinen Lasters, welcher das in Richtung Pforzheim transportiert hat.

Nach den ersten Informationen vor Ort war der Laster unterwegs aus Richtung kieselbronner Straße und wollte an der Kreuzung mit der hohenäckerallee nach links in Richtung abbiegen, dabei fielen rund ca 10 Bierkisten samt Bier auf die Fahrbahn und den Bereich der Fußgängerampel in der Nähe der McDonald's Filiale.

Der Lkw-Fahrer konnte die Kisten aufheben und seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen, während eine Streife der die rechte Spur der hohenäckerallee in Richtung Pforzheim sowie die Rechtsabbiegespur aus Richtung lohäckerstraße aufgrund der liegenden Scherben für den Verkehr sperrte. Eine Kehrmaschine der technischen Dienste der Stadt Pforzheim hat anschließend die Scherben aufgenommen, inzwischen ist die Kreuzung und die Fahrbahn wieder frei.

Danke für die Info über den Vorfall über unseren Funk auf Zello.
Ihr wollt auch live informiert sein? Die Zugangsdaten für die kostenlose App bekommt Ihr auf Nachfrage!

 

Tief stehende , welche die junge Autofahrerin geblendet hat, sorgte gestern Abend gegen 20:00 Uhr für einen Unfall an der Kreuzung Hohwiesenweg/Eutinger Straße in der Nähe des Ost.

Die Peugeotfahrerin beabsichtigte, in der Kreuzung aus Richtung Kaufland kommend nach links in die Eutinger Straße in Fahrtrichtung abzubiegen, während des Abbiegevorgangs blendete sie jedoch die tief stehende Sonne, welche zwischen den Häusern durchkam, sodass sie für kurze Zeit die Fahrbahn nicht mehr gesehen hat und mit ihrem Fahrzeug auf eine Verkehrsinsel aufgefahren ist.

Dabei zerstörte sie ein auf dem Boden befestigtes , welches allerdings auch ihr Auto stoppte und so den Zusammenstoß mit der großen Straßenlaterne lediglich auf eine Berührung reduzierte.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall die Autofahrerin nicht verletzt, ihr Fahrzeug war nach dem Unfall allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Aufgrund des Unfalls war die linke Abbiegespur der Eutinger Straße in Fahrtrichtung für den Verkehr blockiert. Das zerstörte Verkehrszeichen wird nun durch die technischen Dienste der Stadt Pforzheim ersetzt.

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Vorübergehend gesperrt werden musste die Autobahn in Fahrtrichtung zwischen den Anschlussstellen West und . Gegen 11:00 Uhr übersah ein Lkw-Fahrer, welcher die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe befuhr, dass der Lkw vor ihm bremste.

Es kam zu einem der zweier LKWs, bei welchem sich der Unfallverursacher schwer verletzt hat, er wurde in seinem Führerhaus im Beinbereich eingeklemmt und musste von der Pforzheim befreit werden.

Der schwerverletzte kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.  Der nicht mehr fahrbereite Lastwagen wurde abgeschleppt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 €. Durch die Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe entstand ein langer Stau aus Richtung Stuttgart. Fotos: Waldemar Gress.

Am frühen Freitagmorgen wurden in zwei deutsche Männer festgenommen,
die im dringenden Verdacht stehen, am Donnerstag, den 04.06.2020, im Pforzheimer
Stadtteil gemeinschaftlich einen versuchten Totschlag verübt zu haben.

Wie bereits berichtet, wurde am besagten Donnerstagabend nach einem
Notrufeingang durch Polizeikräfte ein 25-Jähriger mit Stich- und
Schnittverletzungen im Bereich Haidachstraße aufgefunden. Weitere Beteiligte
waren nicht anzutreffen, sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst
ergebnislos.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums
Pforzheim sollen der nunmehr festgenommene 27-Jährige und sein 19 Jahre alter
Bruder an der Bushaltestelle " Straße" mit dem 25-Jährigen in Streit
geraten sein. Nach einer verbalen Auseinandersetzung soll der 19-Jährige mit
einem mehrfach auf das Opfer eingestochen haben. Sein 27-jähriger Bruder
soll mit einer scharfen Waffe auf den Geschädigten geschossen, diesen aber
verfehlt haben. Erst nachdem sich ein Zeuge einmischte und dem Opfer Schutz bot,
sollen sie von dem 25-Jährigen abgelassen und die Flucht ergriffen haben. Gegen
die durch die ermittelten Personen wurden im Vorfeld Haftbefehle
seitens der Staatsanwaltschaft Karlsruhe - Zweigstelle Pforzheim - beantragt.
Mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos wurden sie am frühen Freitagmorgen
in Pforzheim festgenommen und im Laufe des Vormittags dem zuständigen
Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt. Die Haftbefehle wurden in
Vollzug gesetzt und die Brüder, die von ihrem Schweigerecht Gebrauch machen, in
unterschiedliche Vollzugsanstalten verbracht. Die Ermittlungen der
Kriminalpolizei dauern an. pm

Ein zerstörte nicht nur ein Fahrzeug vor ca. 1 Stunde auf der Autobahn, sondern die Freude über den Erwerb dieses Autos. Die Pforzheim musste gegen 15:00 Uhr auf dem Streckenabschnitt der Autobahn zwischen Ost und Pforzheim Süd in Fahrtrichtung Stuttgart auffahren, weil dort ein Fahrzeug in Flammen aufging.

Nach den ersten Informationen, wurde das Auto erst kürzlich in der Nähe erworben, der frischgebackener Autobesitzer war nun unterwegs mit seinem neuen Fahrzeug, als nach der Auffahrt auf die Autobahn aus dem Motorraum die Flammen schlugen. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch anhalten und aussteigen. Bei der Ankunft der Feuerwehr hat sich das Feuer bereits so ausgebreitet, dass der Motorraum und der vordere Teil des Innenraums von den Flammen zerstört worden sind.

Das Fahrzeug ist nun wohl nicht mehr zu reparieren und musste abgeschleppt werden. Glücklicherweise hat sich bei dem Vorfall keiner verletzt, die linke und die mittlere Spur der Autobahn musste aufgrund des Brandes für den Verkehr gesperrt werden, es entstand ein Stau.

Vielen Dank für die Info über den Brand per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Vorübergehend in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt werden musste heute Mittag die Autobahn kurz vor der Anschlussstelle Ost, als es zu einem Verkehrsunfall auf dem rechten Fahrstreifen gekommen ist.

Der Fahrer des weißen PKW befuhr die Autobahn auf dem linken Fahrstreifen, kurz vor Anschlussstelle Pforzheim bremste sein Vordermann verkehrsbedingt. Um einen Auffahrunfall auf den Vordermann zu verhindern, wechselte der PKW-Fahrer auf den rechten Fahrstreifen, ohne genügend Abstand zu dem bereits auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw zu lassen.

Der konnte nicht mehr bremsen, als unmittelbar vor ihm der Pkw den Fahrstreifen gewechselt hat und es kam zu einem Auffahrunfall, wobei der Lastwagen den Pkw auf dem rechten Fahrstreifen quer stellte.

Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall nach der ersten Information niemand verletzt, allerdings musste die Autobahn vorübergehend in Richtung gesperrt werden. Es begann sich stark zu stauen.

Nach der Unfallaufnahme wurde der linke Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 15.000 €, der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Stau von rund 11 Kilometern.

Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

An einem Steuergerät der Ampelanlage im Kreuzungsbereich Zerrenner- und ist in der vergangenen Nacht ein solcher Schaden entstanden, dass die Anlage nicht wieder in Betrieb genommen werden kann.

In Abstimmung mit und dem Amt für öffentliche Ordnung wurden einzelne Spuren und Fußgängerfurten abgesperrt, weil der Verkehr nicht dauerhaft rund um die Uhr geregelt werden kann.

Die Stadt richtet eine vorübergehende Ampelanlage ein, mit der die Verkehrssteuerung übernommen wird, bis ein neues
Steuergerät eingebaut und in Betrieb genommen wird.

Gemäß einem zwischen Polizei und Amt für öffentliche Ordnung vor Ort erarbeiteten Konzept werden Schilder, Baken und Absperrgitter zur sicheren Fußgängerführung aufgestellt. Am morgigen Donnerstagvormittag wird die vorübergehende
eingerichtet.

Möglicherweise können aufgrund der Kurzfristigkeit vorübergehend nicht alle Blinden-Vibratoren ersetzt werden. Die Stadt hat sich
bereits ein Angebot eingeholt, um das zu ersetzen.

Da die heutige Technik andere Ansprüche stellt, müssen gleichzeitig auch alle Signalgeber erneuert
werden. Die Umrüstung beginnt, sobald alle Komponenten geliefert sind. pm/Symbolbild

Zu einem musste die heute früh gegen 4:30 in die ausrücken. Laut ersten Informationen, brannte in der Küche des Mehrfamilienhauses ein Elektro-Wasserkocher auf einem Herd. Durch den hierbei verursachten Rauch wurden 3 Hausbewohner verletzt, sie kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die wurde durch den in Mitleidenschaft gezogen, die betreffende Wohnung ist erstmal nicht mehr bewohnbar.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Zu einem kuriosen kam es heute Nachmittag gegen 14:00 Uhr auf dem Parkplatz vom Gasthaus zwischen Pforzheim und Huchenfeld.

Nach den ersten Informationen befuhr ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug die Strecke aus Richtung in Fahrtrichtung , als er kurz vor dem Gasthaus Hoheneck auf der nassen Fahrbahn aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit ins Rutschen gekommen ist, sein Fahrzeug nach links übersteuerte und mit seinem Auto auf den Parkplatz des Gasthauses angeflogen ist, wobei sich sein Fahrzeug überschlagen hat.

Dabei wurden 2-3 ordnungsgemäß auf dem Parkplatz geparkte Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 €. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, dass nicht mehr fahrbereite Auto musste allerdings abgeschleppt werden.

Der Pächter des Gasthauses Hoheneck versucht schon seit Jahren bei der Stadt Pforzheim eine Reduzierung der in seinem Bereich zu bewirken. Immer wieder passieren in der Nähe von seinem Gasthaus Unfälle, was auch heute der Fall war. Seitens der Stadt Pforzheim kamen laut dem Pächter nur Absagen mit der Begründung, in diesem Streckenabschnitt passieren zu wenige Unfälle, um die Geschwindigkeit noch weiter zu reduzieren.

Derzeit dürfen Fahrzeuge am Gasthaus Hoheneck mit maximal 70 km/h unterwegs sein, auf der abschüssigen Straße in Richtung Pforzheim fahren einige Verkehrsteilnehmer schneller.

Die Stadt Pforzheim führt an dieser Stelle ab und zu Geschwindigkeitsmessungen mit einem Radarwagen durch.

 

Vielen Dank für die Info über den Unfall per Telefon und WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

Zwei Unfälle auf der in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen -Nord und Pforzheim-Ost. Ein mal auf der linken und mittleren Fahrspur und ein mal rechts, Polizei bei einem Unfall bereits vor Ort, aufpassen!

Danke für die Info per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!