Hyundai

5 Verletzte sind die Folge eines Verkehrsunfalls in der Nacht auf heute auf der . Nach den ersten Informationen befuhr ein mit 5 jungen Männer besetzter mit Schwäbisch-Hall-Kennzeichen die in Fahrtrichtung Karlsruhe, als gegen 1:30 Uhr der Fahrer in einer der Kurven zwischen den Anschlussstellen -West und aufgrund der nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verlor, gegen die Mittelleitplanke krachte und sich das Auto überschlug.

Der Hyundai stellte sich nach dem Überschlag auf dem linken Fahrstreifen wieder auf die Räder. Bei dem Unfall wurden alle 5 Männer verletzt, ein Großaufgebot von Rettungskräften eilte zur Einsatzstelle und nahm die Verletzten in die umliegenden Kliniken. Die linke und die mittlere Fahrspur der Autobahn musste aufgrund des Unfalls gesperrt werden. Zum einen stand der PKW auf der linken Spur, zum anderen waren die beiden Fahrspuren mit kleinen Glassplitter übersät.

Während der nicht mehr fahrbereite Unfallwagen problemlos abgeschleppt werden konnte, musste die Sperrung der Autobahn jedoch noch andauern. Aufgrund der liegenden Glassplitter musste die Autobahn gereinigt werden. Dazu wurde die für den Streckenabschnitt der A8 zuständige Autobahnmeisterei Karlsruhe hinzugerufen. Die Anfahrt der Kehrmaschine dauerte jedoch.

 

Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Kurzzeitig aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers gesperrt werden musste die am Freitag, weil ein betrunkener Motorradfahrer verunfallte.


Am Freitagnachmittag, kurz nach 17.45 Uhr, wollte eine 76jährige -Fahrerin von der Kieselbronner Straße nach links auf den
Parkplatz des dortigen Gartencenters abbiegen. Der hinter ihr fahrende 62jährige Fahrer eines -Motorrads reagierte nicht und fuhr hinten auf.

Zunächst verblieb der Unfallverursacher vor Ort, flüchtete jedoch, als die Hyundai-Fahrerin die verständigte. Nach ca. 200m kam der Motorradfahrer alleinbeteiligt zu Fall und verletzte sich hierbei schwer.

Er wurde mit dem in ein Krankenhaus geflogen. Der Grund für die Flucht von der Unfallstelle dürfte die alkoholische Beeinflussung mit fast zwei Promille gewesen sein.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Sie mussten nicht abgeschleppt werden. pm/igm

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter
0176/ 459 179 02!