Calwer

Ein ungewöhnliches und interessantes Bild bot sich heute Nachmittag den Pforzheimer in der Innenstadt. Ein besonderes Hochzeitskorso war unterwegs und hat den Pforzheimer viel Freude bereitet und fürs Staunen gesorgt.

Ein 27-jähriger Mitarbeiter des in bekannten Abschleppdienstes „Auto-Schirdewan“ heiratete heute seine gleichaltrige Frau, hatten seine Arbeitskollegen für das Brautpaar eine angenehme Überraschung:

in geheimer Mission und mit vereinten Kräften nach dem Feierabend, hat das Team für die Fahrt durch Pforzheim etwas besonderes ausgedacht: da der Bräutigam sich gerne mit seinem Motorboot beschäftigt und aktuell sein überarbeitet und modernisiert, entführten seine Kollegen das Wasserfahrzeug und haben dem Boot ein Hochzeitsdesign verliehen. Das war aber noch nicht alles!

Pünktlich zum Hochzeitstermin in der Sankt in Pforzheim versammelten sich zahlreiche Kollegen mit ihren Fahrzeugen und bildeten ein Korso. So unauffällig wie möglich positionierten sich die Fahrzeuge im Bereich der Erbprinzenstraße, so, dass das Brautpaar von dem ganzen nichts mitbekommt.

Die Überraschung ist gelungen! Das frischgebackene Ehepaar Andreas und Nina ahnten nichts, als sie das Kirchengebäude verlassen haben. Nach einem kurzen Fotoshooting vor der Kirche wurden sie durch Ruf eines Kollegen aufmerksam, zeitgleich fuhr ein großer Lastwagenschlepper vor die Kirche, mit dem Boot des Bräutigams auf dem Hänger. Das Brautpaar dachte, sie werden mit ihrem Boot durch die Stadt fahren, kam schon die nächste Überraschung. Zwar waren die sehr erfreut, ihren Kollegen und ihr Boot zu sehen, so haben sie zuerst nicht verstanden, warum der Schlepper auf einmal ohne sie weiter zieht. Nur Augenblicke später fuhren etliche weitere Fahrzeuge mit engen Kollegen vor die Kirche, mit einem schöneren und besseren Motorboot, hochzeitsdekoriert und mit Blumen und Trauringen ausgestattet. Im schicken Boot konnte das Brautpaar in einem Korso durch die Goldstadt fahren, was die Passanten auf den Straßen erfreute.

Zahlreiche blieben verwundert stehen und zücken ihre Handys, um die Fahrzeuge, Motorboote und das Brautpaar zu fotografieren, während das Korso die Bahnhofstraße zum Leopoldplatz herunterfuhr, anschließend in die Jahnstraße abgebogen ist und bis zu Straße unterwegs war, wo das Brautpaar anschließend in ein Auto umsteigen konnte, um weiter zu Folgeterminen zu fahren.

Alleine die Gesichter des frischgebackenen Ehepaars war die Belohnung für die mühsame# Arbeit, welche die Kollegen des Abschleppunternehmens spätabends nach dem Feierabend vollbracht haben, um diesen besonderen Tag von Andreas und Nina unvergesslich und schön zu machen. Weil Hochzeiten schön sind :)

Drei Leichtverletzte Personen sind die Folge eines Verkehrsunfalls, welche sich am Montagabend gegen 19:45 Uhr an der Kreuzung / ereignete.

Wie an dieser Kreuzung üblich, ist auch heute der Unfallhergang nicht anders. Eine -Fahrerin befuhr die Bleichstraße aus Richtung und wollte an der Kreuzung nach links in die Jahnstraße abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt ihr aus Richtung entgegenkommenden . Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei welchem beide Fahrzeuge stark beschädigt worden sind. Während beim BMW die Airbags ausgelöst haben, haben sich im Mercedes die Airbags nicht aktiviert.

Bei dem wurden nach ersten Informationen drei Personen verletzt, glücklicherweise eher leicht.

Aufgrund des Unfalls musste die rechte Spur der Jahnstraße in Fahrtrichtung Straße für den Verkehr gesperrt werden, auch das Überqueren der Kreuzung aus Richtung Leopoldplatz in Fahrtrichtung Kupferhammer war aufgrund des Unfalls nicht möglich.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

 

Von Samstag bis Montagmorgen haben Polizisten in
sechs alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Am Samstagabend, gegen 22:00 Uhr, war ein 56-jähriger Ford-Fahrer mit fast zwei
Promille auf der Straße unterwegs, als er von Polizeibeamten angehalten
wurde. Neben einer Blutentnahme erfolgte die Abnahme seines Führerscheins.

Circa 2 Stunden später wurde eine 41-jährige Smart-Fahrerin in der
mit mehr als einem Promille gestoppt. Nach einer Blutentnahme
musste auch sie ihren Führschein abgeben.

Bei einer Kontrollstelle in der am Sonntagabend wurden zwei
alkoholisierte Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Ein Alkoholvortest bei einem
43-jährigen BMW-Fahrer ergab fast 2,5 Promille. Die 40-jährige Lenkerin eines
Smarts hatte laut Alkoholtest mehr als 1,5 Promille. Auch sie mussten zunächst
einmal ihre Führerscheine abgeben.

Ebenfalls am Sonntagabend fuhr ein 33-jähriger VW-Fahrer auf einem
Tankstellengelände Im rückwärts auf ein geparktes Auto. Der Mann
pustete bei einem polizeilichen Alkoholtest mehr als ein Promille, so dass auch
er vorerst seinen Führerschein abgeben musste. Durch den Unfall entstand ein
Sachschaden von ungefähr 1.500 Euro.

Schließlich führten Polizeibeamte am frühen Montagmorgen eine Verkehrskontrolle
durch, bei der ein 49-jähriger Mercedes-Fahrer in der mit fast
2,5 Promille angehalten wurde. Pm

Danke für die Info über den Einsatz in der Calwerstr per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/459 179 02!