Feuerwehr

Ein auf dem hielt die Feuerwehr mehrere Stunden heute Nacht auf Trab. Gegen 1:16 Uhr wurde der Feuerwehr eine Rauchentwicklung aus dem Dach eines Wohnhauses in der alarmiert.

Als die gegen 01:22 Uhr an der Einsatzstelle ankam, war eine starke Rauchentwicklung aus dem gesamten Dach sichtbar. Die Bewohner flüchteten ins Freie und blieben unverletzt.

Die Feuerwehr begann mit den Löschmaßnahmen im Innenangriff und über die , jedoch breitete sich der Brand bereits weitläufig unter einer mehrlagigen Bitumen-Dachhaut aus, was zu einem personal- und zeitintensiven Löscheinsatz der Feuerwehr führte. Zum Ablöschen mussten die Brandbekämpfer die Dachhaut großflächig geöffnet werden. Aufgrund der kalten Außentemperatur wurden die Einsatzkräfte vor Ort im Feuerwehrbus mit warmen Getränken versorgt.

Das Wohnhaus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, die Bewohner konnten im Familien- und Freundeskreis untergebracht werden. Die hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

Vorübergehend in beide Richtungen gesperrt werden musste die zwischen und Mühlacker als sich gegen 14:50 Uhr ein Verkehrsunfall ereignete.

Nach den ersten Informationen befuhr eine Autofahrerin die Bundesstraße aus Richtung Enzberg in Fahrtrichtung , als sie kurz nach dem Steinbruch aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Dabei wurde die Fiatfahrerin verletzt. Die unterstützte den Rettungsdienst und brachte die verletzte Autofahrerin mit Hilfe der Schleifkorbtrage und einem Rettungsbrett zum Rettungswagen. Nach einer kurzen Behandlung durch den Rettungsdienst kam die Autofahrerin in eine Klinik.

Nach dem Unfall war ihr Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Immer wieder wurde die Bundesstraße aufgrund des Unfalls in beide Richtungen , wo es möglich war, wurde der Verkehr an der Einsatzstelle vorbeigelassen, es kam zu einer Staubildung aus beiden Fahrtrichtungen.

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Vermutlich eine nicht angezogene Handbremse ist die Ursache, warum am Sonntagnachmittag gegen 16:45 Uhr ein geparkter Wagen die abschüssige Straße und anschließend eine Treppe beim herunterrollte.

Fest steht, dass das Auto auf jeden Fall oberhalb der Treppe abgestellt worden ist,  jedoch noch ist nicht ganz klar, ob der Wagen auf dem stand oder direkt oberhalb der Treppe bei der Einfahrt zum Blumenhof. Sicher ist aber, dass der Opel begann, rückwärts zu rollen,  die Treppe herunterrollte und an einem Geländer zum Stillstand kam. Glücklicherweise hat sich bei dem Vorfall keiner verletzt, jedoch wurde das Auto sowie der Geländer beschädigt.

Die entfernte das Geländer und sicherte anschließend die scharfen Kanten ab, während kurze Zeit später ein Abschleppunternehmen das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug abschleppte.

Aufgrund der fehlenden Geländer, welche nun von der Stadt Pforzheim ersetzt werden müssen, ist der Teil des Treppenaufgangs, welcher sich nahe C&A befindet, gesperrt. Fußgänger können jedoch den anderen Teil der Treppe problemlos benutzen.

 

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Einen in einem Verein in der konnte die Feuerwehr heute Nachmittag verhindern. Nach ersten Informationen kam es in einem Gebäude in der Kronprinzenstraße zu einem Brand, wobei die Aussagen, was genau gebrannt hat auseinander gehen. Während eine Sprecherin der über eine brennende Kaffeemaschine sprach, spricht die Polizei über ein Verlängerungskabel. Es kam zu einer großen Rauchentwicklung, der Brand konnte schnell gelöscht werden, bevor ein größerer Sachschaden entsteht. Anschließend musste das Gebäude gelüftet werden. Glücklicherweise hat sich bei dem Brand keiner verletzt, ein größerer Sachschaden ist nicht entstanden.

Aufgrund des Einsatzes war die Kronprinzenstraße in Höhe des Roten Kreuzes für den Verkehr gesperrt.

 

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Die musste gestern Vormittag zu einem Brand in die ausrücken. In einer Wäscherei brannte eine Wäschemangel. Der Brand konnte gelöscht werden, jedoch hat sich bei dem Feuer eine Person verletzt.

Vielen Dank für die Info über den Brand per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Lichterloh brannte gestern Abend ein Fahrzeug auf dem -Parkplatz in der Karlsruher Straße auf der Wilferdinger Höhe.

Gegen 22 Uhr wurde der entdeckt und den Rettungskräften gemeldet. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen seit Monaten abgestellten , welcher schob vielfach Opfer diverser Beschädigungen wurde, nach welchem dem Wagen die Räder, Innereien und Scheiben fehlte. So ist es nur die Frage der Zeit gewesen, bis mit dem verlassenen Fahrzeug noch etwas passiert.

Bei der Ankunft der stand der Wagen bereits im Vollbrand, konnte jedoch schnell gelöscht werden. Nach dem Vorfall ist vom Wagen noch weniger übrig geblieben, wie davor, den Sachschaden an diesem bereits wertlosen Wagen zu schätzen macht ja auch keinen Sinn mehr, dieser war schon davor ein Totalschaden. Verletzt wurde dem Brand niemand, da der bis auf wenige abgestellte Fahrzeuge leer war, wurden bei dem Brand keine weiteren Autos beschädigt. Wer den BMW anzündete und warum, das ist bislang nicht bekannt.

 

Vielen Dank für die Info über den Vorfall!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

5 Verletzte und drei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Folge eines schweren Verkehrsunfalls gegen Mitternacht in der Nacht auf Samstag.

Nach den ersten Informationen befuhr ein mit mehreren Personen besetzter die in Richtung , als der Wagen zwischen der und der vermutlich aufgrund von enorm überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern kam und gegen einen auf der linken Spur entgegenkommenden krachte. Anschließend krachte der unkontrollierbare BMW gegen einen weiteren auf der rechten Spur der Wurmbergerstraße entgegenkommenden Wagen stieß.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass alle drei Fahrzeuge mehrere Meter zur Kreuzung mit der Gesellstraße geschleudert wurden, worauf der BMW kurze Zeit später in aufging.

Glücklicherweise konnten sich alle Insaßen des Wagens vor dem Brandausbruch aus dem Auto befreien, die herbeigeeilte Pforzheim konnte die Flammen löschen, bevor sich der Brand auf das ganze Fahrzeug ausgebreitet hat.

Ein PKW-Fahrer schilderte, der BMW hat nur Augenblicke vor dem Unfall ihn auf der Wurmbergerstraße mit enorm überhöhter Geschwindigkeit überholt. Fußgänger, welche den Unfall beobachtet haben, bestätigten ebenfalls an der Einsatzstelle die überhöhte Geschwindigkeit des BMW.

Bei dem wurden insgesamt 5 Personen verletzt, darunter ein auf dem Rücksitz sitzender BMW-Passagier. Dieser wurde schwer verletzt.

Aufgrund des Unfalls musste die Kreuzung Wurmbergerstraße/Gesellstraße aus allen drei Richtungen gesperrt werden. Nach dem Abschleppen der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge musste eine Fachfirma die Fahrbahn reinigen. Naheliegend ist, dass dem Fahrer des BMWs nach diesem schweren Unfall die Fahrerlaubnis entzogen wird.

 

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

 

 

Die Einsatzkräfte mussten gestern Abend gegen 19:02 nach ausrücken. Dort wurde ein in einer Dachgeschosswohnung gemeldet. Bei Eintreffen der war eine starke Rauchentwicklung aus dem Giebelfenster der Dachwohnung sichtbar.

Die Bewohnerin der Brandwohnung sowie alle weiteren Personen, welche sich in den anderen Wohnungen befanden, flüchteten ins Freie vor das Gebäude und waren unverletzt. Die Feuerwehr leitete unverzüglich mit zwei Trupps unter Atemschutz und
zwei Rohren die Brandbekämpfung im Innenangriff ein. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf die komplette Wohnung verhindert werden. Die Wohnung ist jedoch vorläufig nicht mehr bewohnbar.
Die Bewohner konnten innerhalb der Familie untergebracht werden.

Der entstandene Sachschaden wird vorläufig auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Zur Feststellung der Brandursache wird der Brandort heute kriminaltechnisch untersucht.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Teilweise für den Verkehr und Fußgänger gesperrt werden musste ein Teil der in der Nähe der HELIOS-Klinikums am Mittwoch, als eine Person von der Pflügerstraße auf das gestürzt ist und sich verletzte. Zwischen den Pflügerstraße und dem Enzufer bestehen mehrere Meter Höhenunterschied, sodass der Sturz für Verletzungen bei der Person sorgten. Für die Rettung des verletzten rückte die aus. Anschließend ging es für die gestürzte Person in ein Krankenhaus, wo diese nach erster Information der Polizei stationär zumindest über die Nacht aufgenommen werden musste.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Mehrere Tausend Euro Sachschaden ist die Folge eines Balkonbrandes heute Vormittag in der . Gegen 11 Uhr entzündete sich vermutlich Zigarettenglut auf dem eines Mehrfamilienhauses in der Straße. Das Feuer zündete die auf dem Balkon stehenden Sachen, was schließlich zu einem Balkonbrand führte.

Die konnte den Brand löschen, bevor ein größerer Gebäudeschaden entstanden ist, allerdings verursachten die Flammen einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro, vor allem die Fassade des Hauses wurde durch das Feuer beschädigt.

Glücklicherweise hat sich bei dem keiner verletzt, durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte die Wohnung bewohnbar bleiben. Aufgrund des Feuerwehreinsatzes war die Altstädter Straße sowie der Teil der zwischen der Parkstraße und der Altstädter Straße für den Verkehr nicht befahrbar. Wie so oft sorgten die eng geparkten Autos in den Straßen dafür, dass die Feuerwehrfahrzeuge durch Feuerwehrleute eingewiesen werden musste, um keinen Schaden an den Fahrzeugen zu verursachen.

 

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

                                                                                                                                             

 

Die Feuerwehr und dir Autobahnpolizei mussten gestern Abend auf die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim West ausrücken. Dort ist es zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Nach der ersten Information an der Einsatzstelle, befuhr der Autofahrer mit seinem der Autobahn in Richtung , als unmittelbar vor dem Brandausbruch auf dem Cockpit sämtliche Warnleuchten angefangen haben zu leuchten und zu blinken. Unverzüglich steuerte der Fahrer seinen Wagen auf den , wo es zu einem gekommen ist.
 
Bei der Ankunft der stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand, trotz schnell angeleiteten konnte das Auto nicht mehr gerettet werden. Es ist im vorderen Bereich ausgebrannt. Aufgrund des Einsatzes musste der Standstreifen sowie die rechte Spur der Autobahn in Richtung Stuttgart gesperrt werden, es kam zu einem leichten Stau. Das ausgebrannte Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
 
Vielen Dank für die Info über den Brand per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Das ist eine Erstfassung des Artikels aus den mir derzeitigen bekannten Informationen. Ich werde jetzt zu meiner Arbeit zurückkehren und heute Abend den Artikel mit weiteren Informationen aktualisieren.

 

zu einem schlimmen Vorfall kam es am Montagnachmittag gegen 13:00 Uhr in der Pforzheimer Südstadt, bei welchem ein Autofahrer schwere Brandverletzungen erlitten hat.

Nach ersten Informationen beabsichtigte der Autofahrer, einen in einer Garage eines Wohnhauses in der abgestellten zu starten. Unmittelbar, nachdem der Motor des Fahrzeugs startete, fing der Oldtimer an zu brennen.

Laut ersten Informationen konnte sich der Autofahrer aus dem brennenden Fahrzeug nicht selbstständig befreien, erst ein Feuerwehrmann konnte den Autofahrer aus den retten.

Der Autofahrer erlitt bei dem Vorfall schwere Brandverletzungen und wurde mit einem in eine Spezialklinik geflogen.

Glücklicherweise konnte die das Übergreifen der Flammen auf das Haus vermeiden, sodass an der Fassade des Hauses nur ein geringer Schaden entstanden scheint, das Haus bleibt weiterhin bewohnbar.