Audi

Eine und somit ein Verkehrskollaps auf der Autobahn verursachte ein Verkehrsunfall zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord heute Mittag. Ein Bauunternehmen arbeitete zwischen den Anschlussstellen an der rechten Leitplanke, sodass die rechte Spur der zwischen dem Parkplatz Waisenrain und Pforzheim-Nord gesperrt wurde.

Noch ca. 150 Meter vor der Absperrung wechselte ein in Fahrtrichtung Stuttgart fahrender 72-jähriger -Fahrer die Spur von der Mittleren auf die Linke. Ein auf der linken Spur fahrender 23-jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Volkswagen auf. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung im Bereich der Unfallstelle bestand nach ersten Informationen noch nicht, erst 150 m weiter wurde die Geschwindigkeit aufgrund der Baustelle auf 80 km/h reduziert.

Zwei Personen haben sich bei dem Crash verletzt. Die 72-jährige Beifahrerin des VWs verletzte sich schwer und wurde mit einem zur Überprüfung in eine Klinik geflogen. Der Fahrer des Audi verletzte sich bei dem Unfall leicht, kam jedoch dennoch mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Aufgrund der Landung des Rettungshubschraubers musste die Richtungsfahrbahn Stuttgart zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord für den Verkehr gesperrt werden. Dies sorgte für einen langen Stau auf der . Beide verunfallten Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 20.000 € pm/igm

Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

 

Mit einer Fahrt ins Krankenhaus endete der Wochenanfang für einen LKW-Fahrer, welcher bei der Ausübung seiner Tätigkeit verunfallte. Der Lastwagenfahrer brachte heute Vormittag an die Baustelle in der Sponheimer Straße Baumaterial. Mit einem Kran musste die Last vom auf den Baustellenbereich gehoben werden.

Als der Fahrer mit den Sicherungsketten beschäftigt war, trat er rückwärts auf die Fahrbahn. Im selben Moment befuhr eine -Fahrerin die Straße. Mit ihrem Fahrzeug überfuhr sie den des Lastwagenfahrers, welcher zwar nach Zeugenangaben Sicherheitsschuhe getragen haben soll, jedoch Verletzungen am Fuß davongetragen hatte und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste.

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!

Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Umfassende Absperrungen waren heute Nachmittag notwendig, nach dem sich auf der gegen 13 Uhr an der Anschlussstelle Pforzheim-Ost ein Verkehrsunfall ereignete.

Nach ersten Informationen beabsichtigte ein mit zwei Personen besetzter , welcher gerade eben die Autobahn aus Richtung Karlsruhe bei der Anschlussstelle -Ost verlassen hat, an der Kreuzung nach links auf die B10 in Fahrtrichtung Niefern abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem , welcher auf der B10 in Fahrtrichtung Pforzheim unterwegs war. Der Zusammenstoß war so heftig, dass am Audi des Unfallverursachers die Hinterachse brach.

Der passierte, weil der Audifahrer das der Ampel missachtete und in die Kreuzung einfuhr. Der Autofahrer gab an, aufgrund der tief stehenden Sonne gesehen zu haben, dass er Grün hatte. Zeugen konnten jedoch bestätigen, dass zum Zeitpunkt seine Ampel Rot zeigte und es deshalb zum Zusammenstoß kam, bei welchem die beiden Insassen des Opels verletzt wurden. Mit leichter Verletzungen kamen die beiden ins Krankenhaus.

Die beiden nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, aufgrund der ausgelaufenen Betriebsstoffen musste die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden. Der Unfall sorgte für großflächige Absperrungen. So musste die B10 zwischen der Anschlussstelle und der Sägewerkstraße in beide Richtungen gesperrt werden, auch die Abfahrt von der Autobahn aus Richtung sowie die Auffahrt in Fahrtrichtung mussten für den Verkehr gesperrt werden.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

 

Fünf verletzte Personen und ein hoher Sachschaden sind die
Bilanz zweier Verkehrsunfälle, die sich am Donnerstagnachmittag nahezu
zeitgleich auf der Autobahn in Fahrtrichtung ereigneten.

Nach ersten Erkenntnissen geschah der erste Unfall gegen 16:10 Uhr beim
Fahrstreifenwechsel, wenige Meter vor der Anschlussstelle . Ein
49-jähriger Audi-Fahrer beabsichtigte, auf die mittlere Fahrspur zu wechseln und
übersah hierbei einen Seat, welcher mit zwei Frauen besetzt war. Es kam zur
Kollision und die beiden Fahrzeuge wurden nach links in die Mittelleitplanke
gelenkt. Hierbei wurde neben dem Lenker des Audi auch die 24-jährige Fahrerin
des beim Unfall leicht verletzt. Ihre 21-jährige Beifahrerin trug ebenfalls
Verletzungen davon und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden
beläuft sich auf rund 18 000 Euro.

Ein paar hundert Meter dahinter befuhr nahezu zeitgleich eine Ford-Fahrerin den
linken Fahrstreifen als eine vor ihr fahrende Fahrerin eines
verkehrsbedingt abbremsen musste. Den ersten Ermittlungen zufolge fuhr die
Fahrerin des auf den Audi auf. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Audi
und wurde zunächst nach links gegen eine Betonleitwand gelenkt. Von dort wurde
das Fahrzeug wieder nach rechts abgewiesen, wo es mit dem Lkw eines 32-Jahre
alten Mannes kollidiert. Bei diesem Unfall wurden beide Pkw-Fahrerinnen leicht
verletzt. Weiterhin beschädigten umherfliegende Fahrzeugteile einen Pkw
auf der Gegenfahrbahn.

Die Autobahn A8 war in Fahrtrichtung Stuttgart ab 16:20 Uhr zunächst voll
gesperrt. Gegen 17:30 Uhr konnte der Verkehr dann über den rechten Fahrstreifen
und die Standspur gelenkt werden. Gegen 18:00 Uhr hatte sich ein von rund
zwölf Kilometern gebildet. pm

Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Glück im Unglück hatte gestern ein Autofahrer aus dem Landkreis , als er bei auf die mit seinem Auto auffahren wollte.

Gegen 11:15 Uhr beabsichtigte der Autofahrer, die Autobahn bei Pforzheim in Fahrtrichtung aufzufahren, dabei nahm er die Vorfahrt eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lastwagen und es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Äußerlich hat der den quer gestellt und eventuell sogar einige Meter bis zu seinem Stillstand mitgeschleift.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall keiner verletzt, nach der Unfallaufnahme konnte der Lastwagenfahrer seine Fahrt fortsetzen, der Audi musste allerdings abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 €. Weil aufgrund des Unfalls die rechte Spur der Autobahn gesperrt werden musste, entstand ein Rückstau von ca. 7 km Länge.

Vielen Dank für die Info über den Unfall per WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!