Kronprinzenstraße

Einsatzkräften des Polizeireviers Pforzheim-Nord ist es am frühen Freitagmorgen gelungen, einen alkoholisierten Autofahrer zu stellen, nachdem dieser versucht hatte, zu flüchten. Bei der vorläufigen Festnahme wurde jedoch ein Beamter verletzt.

Die Polizisten waren gegen 1:20 Uhr auf den 37-Jährigen in seinem weißen aufmerksam geworden, da dieser stark fuhr. Als die Beamten ihn daraufhin in der Pforzheimer im Bereich der Eutinger Straße kontrollieren wollten, gab der Autofahrer plötzlich Gas.

Die anschließende ging zunächst bis zur Deimlingstraße und dann weiter in die Hohenzollernstraße, wobei er mehrere rote Ampeln missachtete. Letztlich gelang es den Einsatzkräften, den Flüchtigen in der zu stellen. Der
37-Jährige versuchte im weiteren Verlauf allerdings, zu Fuß zu flüchten, konnte die ihn ebenso zu Fuß verfolgenden Polizisten jedoch nicht mehr abschütteln.

Die Einsatzkräfte nahmen ihn im Anschluss in einem Hinterhof in der vorläufig fest. Hiergegen leistete der Autofahrer jedoch derart Widerstand, dass die Beamten ihn überwältigen mussten. Ein Polizeibeamter erlitt dabei leichte Verletzungen.

Der 37-Jährige wurde im Anschluss auf das Polizeirevier gebracht. Ein dort durchgeführter Alkoholvortest ergab, dass er
den Gefahrengrenzwert zum Führen von Fahrzeugen von 0,3 Promille überschritten hatte. Zudem stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Autofahrer musste eine Blutprobe abgeben und die Beamten nahmen seine
Fingerabdrücke. Es erwarten ihn nun gleich zwei Anzeigen.

Zeugen, insbesondere solche, die von dem 37-Jährigen mit seinem weißen Mercedes während oder vor seiner Flucht gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07231 186-3211 beim Polizeirevier Pforzheim-Nord zu melden. pm

Bei ihrer Tätigkeit haben die Handwerker in einem Haus die angebohrt, weshalb gestern die in die Kronprinzenstraße ausrücken musste. Glücklicherweise ist bei dem Vorfall nicht viel passiert: Die Feuerwehr sperrte die Gasleitung am Hauptventil und lüftete das Gebäude, ein Mitarbeiter der Stadtwerke Pforzheim führte zur Sicherheit weitere Messungen durch. 

Nun muss die Gasleitung von einer Fachfirma repariert werden. Verletzt hat sich bei dem Vorfall niemand, die war aufgrund der Feuerwehrfahrzeuge vorübergehend nicht durchgehend befahrbahr.

Danke für die Info über den Vorfall über unseren Funk auf Zello!
Die Zugangsdaten für die kostenlose App für Android und iOS bekommt ihr auf Nachfrage!