Birkenfeld

Wegen muss in am Mittwoch, 28. Oktober, und eventuell noch am Donnerstag, 29. Oktober, die (K4571) vom Ortsende bis zur Kreuzung mit der B294 voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird über die B294, die Bahnhof- und die Baumgartenstraße umgeleitet! pm

Ein , zu welchem ein Rettungshubschrauber kommen musste, passierte heute kurz nach 17 Uhr in . Auf der Kreuzung /Goethestraße sind ein PKW und ein Motorrad zusammengestoßen.

Nach ersten Informationen vor Ort befuhr der PKW die Jahnstraße in Fahrtrichtung Kirchgartenstraße, als an der Kreuzung mit der Goethestraße ein Motorradfahrer die Kreuzung überqueren wollte. Der PKW-Fahrer übersah offenbar den Kradfahrer und ließ diesen auf der „Rechts vor Links-Kreuzung“ nicht durchfahren, wodurch es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Ein in der Nähe der Einsatzstelle gelandeter machte die Anwohner auf den Vorfall aufmerksam. Der verletzte Motorradfahrer kam anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik, seine Verletzungen sind als schwer einzustufen.

Aufgrund des Unfalls musste die Kreuzung Jahnstraße/Goethestraße vorübergehend gesperrt werden. Auswirkungen auf den Verkehr hatte dies nicht.

 

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

 

 

 

Ein noch unbekannter Täter verübte gestern Abend in einer Tankstelle in einen und verletzte einen Zeugen, welchem der Einbruch aufgefallen ist und er den Täter festhalten wollte.

Nach den ersten Informationen war ein Zeuge gegen 20:56 Uhr unterwegs im Bereich der , als ihm eine männliche Person im Verkaufsraum aufgefallen ist. Da der Zeuge wusste, dass die Tankstelle bereits einige Zeit geschlossen war, kam ihm die Situation suspekt vor. Er näherte sich der Tankstelle, um nach dem Rechten zu schauen, als er die beschädigte Eingangstür des Verkaufsraums sah, kam ihm der Täter entgegen. Der Zeuge versuchte, den Täter festzuhalten und es kam zu einer bei welchem der Täter den Zeugen am Kopf verletzt hat. Schließlich konnte sich der Täter befreien und flüchten.

Die wurde informiert und begann mit intensiven Fahndungsmaßnahmen, zehn Streifenwagen beteiligten sich an dem Einsatz. Der Zeuge, welcher vom Täter während der Rangelei am Kopf verletzt wurde und eine blutende Wunde davontrug, wurde in einem Krankenhaus behandelt, glücklicherweise konnte die Behandlung ambulant stattfinden und der verletzte konnte nach der Behandlung das wieder verlassen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Es handelt sich um eine männliche Person, ca. 1,75 m groß, schlank, er trug einen schwarzen , einen dunkelgrauen Kapuzenpulli, schwarze Jogginghose und einen schwarzen Rucksack. Seine Hautfarbe wird als dunkelbraun beschrieben.

Im Rahmen der Fahndungstätigkeiten haben Polizisten Kleidungsstücke sicherstellen können, ob diese vom stammen war heute Mittag nicht in Erfahrung zu bringen.

Was der Täter aus der Tankstelle entwendet hat, konnte noch nicht gesagt werden. Trotz der intensiven Fahndung mit mehreren Streifenwagen, konnte der Täter bislang nicht gefasst werden.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp und Telefon!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Ein kurioser Unfall mit folgenschweren Bergung ereignete sich heute Abend auf der Strecke zwischen und .
Ein 25-jähriger Autofahrer befuhr die Strecke in einer Kolonne in Richtung , als er kurz nach der Bahnbrücke zwischen Neuenbürg und Birkenfeld die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts übersteuerte, die schrammte, sich um die eigene Achse drehte und anschließend mit seinem Wagen etliche Meter einen Abhang runterfuhr und nur wenige Metern vor den Gleisen zum Stillstand kam.


Der 25-jährige schien bei dem Unfall sich nicht schwer verletzt zu haben, kam aber vorsorglich in eine . Da er in einer Kolonne unterwegs war, kann die überhöhte Geschwindigkeit nicht die Ursache des Unfalls sein.


Aufgrund des neben den Gleisen stehendes Fahrzeugs wurde entschieden, den erstmal aufrecht zu erhalten. Die Bahnführer wurden angehalten, im betroffenen Streckenabschnitt auf Sicht und mir größten Vorsicht zu fahren. Von der Bergung des Fahrzeugs mittels Seilwinde hat die Feuerwehr abgeraten: zu groß war die Wahrscheinlichkeit, dass während der Bergung der Unterboden des Autos beschädigt wird und Benzin und Öl ins Erdreich gelangen. Ein Kran wurde an die Einsatzstelle bestellt, während der der die Abschaltung der Oberleitung der Bahn vorbereitete.


Erst nachdem der Kran vor Ort war, wurde der Zugverkehr zwischen Pforzheim und Bad vorübergehend eingestellt. Ein großes Anliegen war, so wenig Einschränkung für die Fahrgäste der Bahn zu verursachen. Anschließend wurde die #Oberleitung stromlos gemacht und geerdet und das Fahrzeug mittels eines großen Krans geborgen.


Für die Dauer der Krantätigkeit musste auch die Bundesstraße #294 zwischen Neuenbürg und Birkenfeld für den Verkehr gesperrt werden, die Autofahrer nahmen eine Umleitung. Nach der Bergung des Autos wurde der Wagen abgeschleppt, die Bahnlinie wieder in Betrieb genommen und die Bundesstraße wieder freigegeben.

Die Einsatzkräfte der #Feuerwehr Neuenbürg und der Polizei waren rund 4 Stunden im Einsatz.


Vielen Dank für die Info über den Einsatz über unseren Funk auf Zello und über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Zwischen Kreisel an der Sonne und Ortsausgang 50 erlaubt

Dietlinger Str oben auf der Sonne zwischen Altenheim und Spielplatz 30zone