PKW-Brand auf der A8 zwischen West und Nord. Die Richtungsfahrbahn Stuttgart musste vorübergehend gesperrt werden

Nach den ersten Informationen war der Fahrer des rund 20 Jahre alten Audi unterwegs aus Karlsruhe nach Pforzheim.

Gegen Mitternacht, als das Fahrzeug die mittlere Spur zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord befahren hat, merkte der Fahrer den Leistungsverlust seines Autos. Nur Augenblicke später bemerkte der Fahrer den aus der Motorhaube aufsteigenden Rauch. Sofort lenkte der Fahrer den Audi auf den Standstreifen der Autobahn, wo das Auto kurze Zeit später in Flammen aufgegangen ist.

Aufgrund der offenen Flammen und der starken Rauchentwicklung musste die Richtungsfahrbahn der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord für den Verkehr vorübergehend gesperrt werden. Nachdem die freiwillige Feuerwehr Eutingen die Flammen abgelöscht hatte und die Rauchentwicklung sich minimiert hatte, wurde der linke Fahrstreifen der Autobahn wieder freigegeben, während der mittlere und der rechte Fahrstreifen sowie der Standstreifen immer noch gesperrt gewesen sind.

Als Ursache für das Feuer geht man derzeit von einem technischen Defekt aus. Die Halter des Fahrzeugs haben in Erwägung gezogen, aufgrund des Alters des Wagens diesem ein historisches Kennzeichen zu beantragen. Dazu kommt es wohl nicht mehr. Das Auto ist nun Totalschaden. Glücklicherweise hat sich der Fahrer bei dem Vorfall nicht verletzt.

Ein Abschleppunternehmen schleppte das ausgebrannte Auto ab. Der Standstreifen musste in Höhe der Brandstelle gesäubert werden, da Kunststoff- und Aluminiumteile auf die Fahrbahndecke schmolzen. Gegen 1:40 Uhr war der Einsatz auf der Autobahn beendet.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Schreibe einen Kommentar