Zwei Radfahrer stürzen am Freitag im Enzkreis

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich im Bereich der Würmtalstraße. Nach den ersten Informationen der Polizei war gegen 10:45 Uhr der 53-jährige Fahrer eines Kleintransporters auf der Landesstraße 573 von Steinegg in Richtung Pforzheim unterwegs und wollte an der
Einmündung zur Würmtalstraße nach links abbiegen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen missachtete er dabei offensichtlich den Vorrang des 39-Jährigen, der seinerseits auf der Landesstraße in Richtung Steinegg fuhr. Durch die
darauffolgende Kollision erlitt der Fahrradfahrer schwere Verletzungen und
musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Es entstand nach ersten Schätzungen zudem Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Abend zwischen Pforzheim und Eisingen.
Gegen 18.00 Uhr waren ein 56-jährige Fahrradfahrer auf dem Feldweg in Richtung
Kreisstraße 5530 sowie ein 42-jähriger Spaziergänger, mit seinen beiden Hunden,
auf einem angrenzenden Feldweg unterwegs.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen rannte einer der beiden nicht
angeleinten Hunde los, als der Radfahrer den angrenzenden Feldweg passierte. Der
Hund rannte dem 56-Jährigen so lange hinterher, bis er auf den mehrfachen Ruf
seines Besitzers reagierte und umkehrte. In diesem Moment stürzte der Radfahrer
und erlitt in der Folge schwere Verletzungen. Zur weiteren Behandlung wurde er
in ein Krankenhaus gebracht.

Zu einer Berührung des Hundes und des 56-Jährigen kam es nach ersten
Erkenntnissen offenbar nicht.


Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter wa.me/+4917645917902

Schreibe einen Kommentar