Starkes Unwetter zieht über die Region

Gegen 14 Uhr bildete sich im westlichen Bereich von Pforzheim eine Gewitterzelle welche zunächst nur langsam über die Stadt zog. Im weiteren Verlauf steigerte sich die Intensität der Zelle soweit, dass es im Bereich des östlichen Enzkreises zu einem punktuellen Starkregenereignis kam.

In den Gemeinden: Ispringen, Kieselbronn, Ötisheim, Schmie, Lienzingen , Dürmenz, Ölbronn-Dürrn, Zaisersweiher, Schützingen, Mühlacker, Illingen und Maulbronn musste die Feuerwehr über 50 Einsätze bewältigen. Hierbei handelte es sich in erster Linie um voll gelaufene Keller und überflutete Fahrbahnen, weswegen zeitweise auch die L1134 zwischen Zaisersweiher und Lienzingen gesperrt werden musste.

Im Stadtgebiet waren deutlich weniger Einsätze zu verzeichnen aber auch hier wurden Gullydeckel ausgespült und die Fahrbahn überflutet, teilt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit.

Schreibe einen Kommentar