Alkoholunfall – junge Autofahrerin legt zwischen Remchingen und Königsbach ihr Auto auf die Seite und verliert das Bewusstsein

Bei einem Alkoholunfall heute Nacht rettete die Leitplanke einer jungen Autofahrerin womöglich das Leben. Die 23-jährige Ford-Fahrerin war gegen 2:20 Uhr unterwegs auf der Strecke zwischen Remchingen und #Königsbach, als sie auf der Brücke oberhalb der Eisenbahngleise alleinbeteiligt mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke stieß. Sie wurde nach links abgewiesen und kollidierte nochmals mit einer Leitplanke, wodurch sich das Auto auf die Fahrzeugseite legte. Ersthelfer sicherten die Unfallstelle ab und leisteten der 23-jährigen, die zunächst ohne Bewusstsein war, erste Hilfe.Ein bei der #Ford-Fahrerin durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,2 #Promille. Sie wurde mit Schürfwunden und Prellungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Dort wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein von ihr einbehalten.Am Ford entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000,00 Euro, an den Leitplanken ein Schaden von ca. 2000,00 Euro. Da sich das ganze auf der Brücke oberhalb der Eisenbahnlinie abspielte, wäre das Auto ohne der Leitplanke und dem Geländer der Brücke womöglich in die Tiefe heruntergestürzt, was wesentlich schlimmere Folgen für die junge Autofahrerin hätte haben können.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter wa.me/+4917645917902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.