Mit hochwertigem Fahrzeug die Kurve nicht geschafft – möchten die Beteiligten die Polizei täuschen? Wer war der Fahrer des rund 80.000€ teuren zerstörten Wagens?

Zu einem großen Einsatz der Polizei kam es am Freitagabend gegen 21:30 Uhr auf der Kreuzung Eutinger Straße / #Zeppelinstraße. Nach Aussagen der Augenzeugen befuhr ein hochwertiger Mercedes die Zeppelinstraße aus der Richtung der Nordstadt, als er mit hoher Geschwindigkeit an der Kreuzung mit der Eutinger Straße nach links in Richtung Eutingen abbiegen wollte. Aufgrund der vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit schaffte der Fahrer die Kurve nicht und prallte gegen eine #Straßenlaterne.

Nach Angaben der Augenzeugen ist unmittelbar nach dem Unfall eine männliche Person aus dem Wagen gestiegen und sich von der Örtlichkeit entfernt, nur kurze Zeit später kamen andere Personen an den Unfallort. Einer der Personen gab sich der #Polizei als Fahrer des Wagens aus, die Personen waren aufgebracht und diskutierten mit der Polizei, was den Einsatz erschwerte. So telefonierte der vermeintliche Fahrer des Wagens mit jemanden über seinen Mobiltelefon und schrie die Polizisten an, sie sollen ihren Namen nennen und gab die Beschreibung der Polizeibeamte am Telefon durch. Desweiteren haben Personen aus der Personengruppe vor Ort stehenden Zeugen und Passanten aggressiv angepöbelt, was den Einsatz anspannte.

Nur kurze Zeit später kamen weitere Personen aus dem Umkreis des Fahrers an die Einsatzstelle und blieben vor Ort, bis der Unfall geräumt worden ist.
Augenzeugen berichteten, dass die Person, welche sich als Fahrer der Polizei ausgegeben hat, nicht der Fahrer des Fahrzeugs gewesen ist. Die Vermutung besteht, dass hier jemand jemanden decken möchte.

Die #Stadtwerke Pforzheim rückte an die Einsatzstelle und nahm die Laterne außer Betrieb. Dazu wurde die Laterne stromlos gestellt und mithilfe einer Hebebühne das #LED Modul vom Masten entfernt.

Das hochwertige Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 80.000 €, die beschädigte Laterne wird auf ca. 3000 € geschätzt. Aufgrund der Lage vor Ort mussten mehrere Streifenwagen zur Unfallstelle anrücken. Die Polizei ermittelt nun, um die Persönlichkeit des Unfallfahrers festzustellen, desweiteren teilten die Augenzeugen mit, der Fahrer war vermutlich nicht nüchtern.

Vielen Dank für die Info über den Vorfall per WhatsApp und Telefon!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.