Akkubetriebener Staubsauger brennt im Keller – 4 Verletze, 45.000€ Sachschaden und beschädigte Heizungsanlage nach Kellerbrand in der Gesellstraße

Vier Verletzte Personen und Sachschaden von ca. 45.000 € sind die Folge eines Kellerbrandes gestern Abend in der #Gesellstraße unweit der Kreuzung mit der Wurmberger Straße.

Gegen 21:30 Uhr ist im #Keller des Hauses ein akkubetriebener #Staubsauger in Brand geraten. Der #Feuerwehr gelang es, die Flammen schnell zu löschen. Allerdings entstand bei dem Brand eine starke Rauchentwicklung, welche die drei Hausbewohner sowie ein Nachbar, der zu Hilfe gekommen ist, eingeatmet haben und mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden mussten. Zudem beschädigte das Feuer die #Heizungsanlage, welche in der Nähe stand. Es kam zu einem größeren Wasseraustritt aus dem Heizungssystem.

Auch hier halfen die Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr: die Kameraden pumpten das Wasser aus dem Keller, um einen größeren Gebäudeschaden zu vermeiden. Das verrauchte Gebäude wurde anschließend mit einem Lüfter druckbelüftet, um es rauchfrei zu bekommen.

Aufgrund des Einsatzes musste die Gesellstraße in beide Richtungen gesperrt werden.

Vielen Dank für die Info über WhatsApp!
Ihr erreicht mich unter 0176/ 459 179 02!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.